Fragen und Antworten

Was ist LARP?

LARP bedeutet "Live Action RolePlay" und ist eine Art Improvisations-Theater. Es kann in vielerlei Settings stattfinden, wobei Mittelalter/Fantasy das wohl häufigste ist. Aber auch Sci-Fi, Apocalypse, Horror und mehr sind bespielte Themen.

Eine LARP-Veranstaltung kann von einem Tag bis zu einer ganzen Woche gehen und besteht dabei aus einer Geschichte, dem sogenannten "Plot", den die Veranstalter entwickelt haben und durch den sich die Spieler (SC) bewegen. Dabei werden sie von den Nicht-Spielercharakteren (NSC), die man auch als Statisten sehen kann, begleitet. Der NSC ist zum Beispiel der Räuber, welcher am Lagerfeuer ein Schwert klaut und den die Spieler dann verfolgen (können).

Dies ist nur eine ganz grobe Erklärung, für mehr Details empfehlen wir das LARP-Wiki.

 

Was ist Orikalia?

2003 beschloß eine kleine Gruppe von Rollenspielern, die bis dahin nur klassisches P&P gespielt hatte, mal selbst ein LARP zu veranstalten. Natürlich schwer ambitioniert beschloßen die Spielleiter, eine eigene Welt zu erschaffen. Orikalia wurde geboren, das nun mit Stolz auf eine langjährige Geschichte und viele Abenteuer zurückblickt.

 

Kann jeder bei den Orikalia-LARPs mitmachen?

Nein. Wir sind eine Einladungs-Convention von Freunden für Freunde. Aber wenn du Interesse an kleinen Rätsel-Cons inmitten von Hessen hast, lernen wir dich gerne kennen.

 

Und wie sieht es mit den Filmen und Musikvideos aus?

Ganz anders! Wir suchen immer neue Locations, Ideen, Statisten und Leute, sie sich mit Kamera, Musik und ähnlichem auskennen und auf einer (hobbymässigen No-/Low-Budget-Ebene) begeistert sind Videos zu drehen, die kaum einer kennt, aber die einfach Spaß machen!